Weihnachtszeit – Kalenderzeit

Ein beliebtes Geschenk zum Jahresende bzw. zum Jahresanfang ist ein attraktiver Fotokalender, der ein ganzes Jahr lang Freude bereitet. Bereits seit 4 Jahren bin ich als Kalenderautor tätig und habe in dieser Zeit über 30 verschiedene Kalender in 5 verschiedenen Formaten und 3 Sprachen gestaltet. Das Themenspektrum ist weit gefächert und reicht über Reisethemen aus Deutschland, Europa und der Welt über französische Oldtimer bis hin zu sinnlicher Erotik. Viele der Regionen und Städte sind auf Grund ihrer besonderen Schönheit und Einzigartigkeit UNESCO Weltkulturerbe oder UNESCO Biospärenreservate.

 

Deutschland-Themen

In Deutschland gibt es viele fotogene Regionen und Städte, einige habe ich mit meiner Kamera besucht und daraus einen Kalender gemacht, darunter Aschau im Chiemgau, Prerow auf dem Darß, meine Wahlheimat, das Renchtal um Oberkirch und die Nordseeinsel Spiekeroog.

 



 

Europa-Themen

Auch Europa ist voller fotografischer Hot-Spots, von denen ich schon eine ganze Reihe kennen lernen durfte! In meine Kalender haben es bisher der Große Ahornboden im Karwendelgebirge Österreichs, die wunderschöne polnische Statdt Krakau, die Kanareninsel Lanzarote, das zauberhafte Lissabon, das wildromantische Pembrokeshire in Wales und die junge und gleichzeitig traditionsreiche Metropole Warschau geschafft.

 


 

… und die Welt

Auch ausserhalb Europas konnte ich schon einige Ziele fotografisch entdecken, in meinen Kalendern kann man mir in das futuristische und alte Dubai sowie die Nachbaremirate Ajman und Sharjah, in das Maritime Marokko und in die unendliche Weite der Sahara folgen.

Attraktive Kurven

Um attraktive Kurven geht es in den folgenden drei Kalendern. Sowohl bei dem Kalender bodypARTs als auch bei eROTics geht es erwartungsgemäß um die sinnliche Darstellung des weiblichen Körpers. Nicht so bei meinem Kalender La Déesse, dabei dreht es sich um die DS 19, dem legendären französischen Oldtimer von Citroën. Auch die Deésse kann mit sehr attraktiven Kurven aufwarten. Sowohl bodypARTs als auch La Déesse wurden von der calvendo Kalender-Redaktion ausgezeichnet: bodypARTs war 2014 ein TOP 100 Kalender, La Déesse wurde 2016 in die calvendo GOLD Edition gewählt.

 

Die Auswahl an Fotokalendern ist also groß, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Alle Kalender sind bei amazon.de und anderen Online-Buchhändlern erhältlich, zum Teil auch in englischer und französischer Version.

Und für das kommende Jahr sind auch schon wieder viele neue Themen und Regionen in Vorbereitung! Also immer wieder mal reinschauen in meine Kalenderseiten auf warkentin-fotografie.de.

Meine Fotokurse in Oberkirch, Kehl, Strasbourg und der Ortenau

Die Tage werden wieder länger und das Licht besser, die passende Zeit also, mal wieder einen Workshop zu besuchen, um bei einem Profi seine Kenntnisse und Erfahrungen rund um die Fotografie zu erweitern und mit Gleichgesinnten zusammen zu kommen, um Erfahrungen auszutauschen.

 

D75_10531Hier also ein paar kurze Infos zu Fotokursen und Workshops, die in Kürze stattfinden und in denen es noch freie Plätze gibt. Apropos freie Plätze: Für meine Fotoreise nach Marrakesch/Marokko gibt es in diesem Jahr keine freien Plätze mehr. Daher habe ich schon jetzt den Termin für meine Marroko-Fotoreise im kommenden Jahr festgelegt. Sie wird vom 27. März bis 02. April 2017 wieder in Marrakesch und Essaouira stattfinden.
—–
Weitere Infos und Anmeldung

 


D75_1311_1Und wer noch in diesem Jahr orientalisches Flair geniessen möchte, auch der Termin für meine Dubai-Reise in diesem Jahr steht jetzt fest, vom 21. bis 27. November geht’s wieder mal nach Dubai. Falls sich genug Interessenten finden, könnten es auch ein paar zusätzliche Tage im Oman geben.
—–
Weitere Infos und Anmeldung


 

Aber jetzt geht es erst mal zu meinem aktuellen Programm in Oberkirch und Umgebung:

 


CYANOTYPIE DIGITAL
CyanotypieFür alle Freunde traditioneller Fototechniken gibt es in meinem Studio in Oberkirch einen Workshop zum Thema Cyanotypie. Eine alte Fototechnik, die wir mit der digitalen Fotografie kombinieren, um so mit einfachen Mitteln und ganz ohne Dunkelkammer zu individuellen Unikaten in einem ‚echten Retrolook‘ zu kommen. Der Feierabendworkshop beginnt am 17. Februar um 19:00 Uhr. Alternativ gibt es auch einen zweitägigen Wochenendkurs, der am 02. April beginnt und zusätzliche Tonungstechniken für Cyanotypien vorstellt.
—–
Weitere Infos und Anmeldung

 


ADOBE LIGHTROOM
Für den am 23. März beginnenden Feierabendworkshop zum Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramm Adobe Lightroom gibt es noch ein paar freie Plätze.
—–
Weitere Infos und Anmeldung


LIGHTPAINTING
bild_01Am 04. April beginnt dann ein Feierabendworkshop zum Thema Lightpainting, ein Thema, mit dem die Fachklasse Fotografie, die ich an der Kunstschule Offenburg leite, ein paar sehr erfolgreiche Ausstellungen präsentieren konnte und zu dem ich auch in Ismaning/München an der vhs LK München Nord einige sehr spannende Workshops gemacht habe.
—–
Weitere Infos und Anmeldung


FOTOTRICKS …
titelbild2Die zwei Feierabendworkshops mit den beliebten Fototricks-Themen ‚Fototricks bei Sonnenuntergang und blauer Stunde‘ am 20. Juni und ‚Fototricks an Wasserfall und wilden Bächen‘ am 13. Juli finden auch in diesem Jahr wieder statt, ein paar freie Plätze gibt’s noch!
—–
Weitere Infos und Anmeldung


FARBEN DER NACHT
bild_27_imgFür Freunde der Nachtfotografie findet am 22. Juni wieder der Feierabendworkshop ‚Farben der Nacht im Kehler Hafen‘ und am 27. Juli der Feierabendworkshop ‚Strasbourger Lichterfest‘ statt. Auch hier gibt es noch freie Plätze.
—–
Weitere Infos und Anmeldung


 

So, das war’s erst mal wieder von mir mit meinem Kursprogramm im Oberkircher Frühjahr und Sommer, ich würde mich freuen, wenn wir uns bei netter Gelegenheit wieder sehen würden. Bis dahin ‚Gut Licht‘ und einen schönen Frühling …

Herzliche Grüße aus Oberkirch
Karl H. Warkentin

Mit Nikon beim Dubai-Workshop 2014

D75_0710_1

Selfie an der Dubai Marina, aufgenommen mit der neuen Nikon D750 und dem Nikkor 24-120 4,0 G.

Im November habe ich hier ja erwähnt, dass ich demnächst über meine ersten Erfahrungen mit meiner neuen Nikon Ausrüstung berichten werde. Hier also meine erste Fotoworkshop-Reise mit neuem Equipment:

Nachdem ich rund 10 Jahre digital mit Minolta und Sony fotografiert habe (ich war Fotodozent für Minolta), fand im vergangenen November wieder mal ein Workshop von mir in Dubai statt, den ich erstmals mit meiner neuen Nikon-Ausrüstung gemacht habe. Und es war ein voller Erfolg – sowohl der Workshop in dieser grandiosen Stadt wie auch die Nikon Premiere dort!

Dynamikumfang

Begeistert war ich u.a. von dem riesigen Dynamikumfang der Nikon D750, also der Möglichkeit, sehr große Helligkeitsunterschiede in einem Bild abbilden zu können. Eine Eigenschaft, die man auf Grund der Lichtverhältnisse in den Arabischen Emiraten wirklich sehr gut gebrauchen kann.

D75_0662-1

Die unbearbeitete RAW-Datei zeigt im Innenraum dieses Restaurants keine Zeichnung, die neue Spitzlicht-Belichtungsmessmethode der D750 belichtet die Lichter aussen korrekt.

D75_0662

Dank des großen Dynamikumfangs der D750 kann man die fehlenden Schattendetails in der RAW–Entwicklung aber problemlos wieder herstellen.

 Bildrauschen

Auch wenn ich als alter Analogfotograf deutlich mehr Filmkorn gewohnt war, als man heute an Bildrauschen erhält, störte mich das Rauschen der Sony Alpha 100, 700 und 850 bei hohen ISO-Werton doch manchmal, insbesondere, wenn von den Dateien große Prints für Ausstellungen etc. erstellt werden sollten. Dies war einer der Gründe für die Suche nach einem anderen Kamerasystem. Sowohl die Nikon D4 als auch die D750 haben mich in dieser Beziehung alles andere als enttäuscht. Immer häufiger wechsle ich zu hohen vier- bis fünfstelligen ISO-Werten, um auch bei dunklen Szenerien mit sehr kurzen Verschlusszeiten arbeiten zu können oder nachts auf das Stativ zu verzichten.

DSC07196_1

Bei meinem Dubai-Workshop im Jahr 2010 ist diese Aufnahme mit der Sony Alpha 850 bei 800 ISO entstanden.

D75_1311_1

Am gleichen Standpunkt ist dieses Foto vier Jahre später mit der D750 bei 2000 ISO gemacht worden.

DSC07196_2

Die 100%-Vergrößerung der Aufnahme von vor vier Jahren mit der Alpha 850 zeigt wenig Detailzeichnung in den Schatten und deutliches Bildrauschen.

D75_1311_2

Deutlich detailreicher und partiell mit weniger Bildrauschen fallen die mit dem wesentlich höherem ISO-Wert von 2000 aufgenommenen Aufnahmen der D750 aus, wie diese 100%-Darstellung zeigt.

Alte Schätzchen …

Aus analogen Zeiten hatte ich noch eine ganze Reihe teils sehr hochwertiger Nikon Objektiv im Schrank liegen. Ob die wohl auch heute noch gut sind? Und ob! Da die Objektivhersteller früher ohne digitale Korrektur mittels Objektivprofilen in Lightroom oder der Kamera direkt auskommen mussten, waren Profiobjektive damals sehr hochwertig. Ich freue mich also, meine Lieblingslinsen aus meiner Jugendzeit an der D4 und der D750 wieder verwenden zu können. Inklusive Belichtungsautomatik und Autofokus-Unterstützung – und das zum Teil mit über 40 Jahre alten Objektiven!

D75_0514


Alte Schätzchen: Nach wie vor ist natürlich mein Nikkor-QD C Auto 15 mm 5,6  nicht nur bei meinen Architektur-Fotojobs mein absoluter Favorit. Ein absolut verzeichnungsfreies Ultraweitwinkel-Objektiv aus den 70er Jahren.

… und neue Technik

Wer mit einem Handy fotografiert, und ich tue das ja bekannter maßen auch, macht seine Selfies ja neuerdings mit einem Selfie-Stick. Leider ist die D750 dafür aber doch ein bisschen zu schwer. Also habe ich gleich eine neue Funktion ausprobiert, die es in meinen Sony Kameras bisher nicht gab – WLAN! Die Kamera baut ein eigenes WLAN-Netz auf, mit dem sich ein iPhone, iPad o.ä. verbinden lässt. Mit der darauf befindlichen Nikon App namens WMU  kann man nun seine Kamera irgendwo hinstellen oder ablegen und aus der Ferne auslösen. Die Funkverbindung zeigt dabei das Livebild vor der Aufnahme und überträgt das fertige Bild auf das mobile Gerät, in meinem Fall das iPad. Dort kann man es in großem Format anschauen, was diese Funktion auch für die Arbeit im Studio, mit Kunden oder bei experimenteller Fotografie sehr nützlich macht.

D75_0710_2

Die Ausschnittvergrößerung zeigt es: Das Selfie ganz oben wurde mit der WLAN-Funktion der D750 sowie der Nikon WMU App auf dem iPad als Funkfernsteuerung mit LiveView-Funktion gemacht.

Alles in allem war Dubai eine sehr ereignisreiche Woche, es gab unendlich viele Eindrücke und Fotomotive, zahlreiche hervorragende Erfahrungen mit der neuen Ausrüstung, eine sehr herzliche Gruppe, lecker Essen und bestes Licht und Wetter! Was will man mehr bei einem Reise-Fotoworkshop?

Meine Kalender 2014 jetzt bei Amazon & Co,

02.002.14-Malerischer-Schwarzwald-1_600pxAb sofort sind meine neuen Fotokalender für 2014 u. a. bei www.amazon.de, www.buch24.de, www.kalenderhaus.de sowie im Buchhandel erhältlich.

Zum Start sind es fünf verschiedene Kalender mit Motiven  zu den Themen „Malerischer Schwarzwald“, „Lissabon“, „bodyparts“, „Limitless Dubai“ und „Colors of Lanza“, die es in den drei Größen DIN A4, DIN A3 und DIN A2 als Wandkalender und zum Teil als Tischkalender im Format DIN A5 gibt. Weitere Themen sind geplant und kommen laufend dazu, so dass es sich lohnt immer wieder mal vorbei zu schauen!

Und natürlich sind alle Produkte auch hier direkt über meine Homepage direkt bei Amazon bestellbar.

—–

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit:

www.warkentin-fotografie.de/calendar/

Dubai und Lanzarote Termine für 2013 stehen fest!

Die Termine für die Workshops in Dubai und auf Lanzarote für 2013 stehen fest! Auch für das kommende Jahr sind wieder zwei Workshops auf Lanzarote sowie ein Workshop im November in Dubai geplant. Nach Lanzarote geht’s im März rund um das Thema Landschaft und Architektur und im September findet ein Workshop mit Model statt, in dem es hauptsächlich um Portrait, Beachwear und Aktfotografie geht.

—–

Alle Infos und Anmeldung wie üblich unter:

www.warkentin-fotografie.de/kurse/

Das Kursprogramm für den Sommer ist online!

Viele neue Kurse für das Sommer-Programm 2012 sind schon seit längerem online auf meinen Kursseiten abrufbar. Vergessen hatte ich nur, hier einen Hinweis darauf zu veröffentlichen!   🙁

Dabei sind u. a. alle geplanten Workshops und Kurse der vhs LK München Nord (Ismaning), vhs Dresden und vhs Konstanz-Singen, aber auch meine zwei Workshops auf Lanzarote im Juni/Juli und September und der Dubai-Workshop im November. Für alle drei Reisen gibt es umfangreiche Infos und (ganz neu!) auch einen Prospekt-Download.

Alle Infos git es wie immer unter www.warkentin-fotografie.de/kurse/.

Neue Galerie „Dubai 2010“ ist online!

Während des von mir veranstalteten Fotoworkshops in Dubai im November 2010 konnten wir natürlich wieder ganz viele spannende Foto-Motive entdecken und auch meine Kamera hatte keine Langeweile.

Einige Highlights habe ich in der Galerie „Dubai 2010“ zusammen gestellt. Obwohl ich schon 2007 zum Fotografieren dort war, ist Dubai immer wieder eine Reise wert. Die Region verändert sich so schnell, dass man immer wieder viel Neues entdecken kann. Ich freue mich schon auf den nächsten Workshop im November 2011, um mit den Teilnehmern auf Entdeckungstour zu gehen und Altbekanntes oder Neues ins rechte Licht zu rücken.

„Dubai 2010“ weckt Erinnerungen für die Teilnehmer aus 2010 und ist vielleicht ein Vorgeschmack für alle, die in diesem Jahr „Limitless Dubai“, also das grenzenlose Dubai kennenlernen wollen.

—–
Die Galerie ist im Bereich „Reise“:
www.warkentin-fotografie.de/galerie/
—–
Infos zum Dubai Workshop 2011:
www.warkentin-fotografie.de/kurse/

Ausstellung im commundo Hotel Ismaning

Noch bis zum 25. Februar kann man meine große Ausstellung im commundo Hotel in Ismaning bei München ansehen. Zu den drei Themen „Limitless Dubai“, „Faces from Dubai“ und „Oman – Perle Arabiens“ werden über 80 Arbeiten von mir gezeigt, die in den Jahren 2007 und 2010 während Foto- und Workshop-Reisen entstanden sind.

Die Ausstellung kann an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr im Foyer und 1. Stock des Hotels besucht werden, der Eintritt ist natürlich kostenlos.

commundo Hotel, Seidl-Kreuz-Weg 11, 85737 Ismaning