Newsletter Nr. 47

Nachdem ich vor einer Woche von einem kurzen, aber sehr schönen Urlaub (fast ohne Fotografie) zurück gekehrt bin, ist es Zeit für einen Newsletter von mir, leider auch auf Grund eines traurigen Anlasses. Mehr dazu weiter unten. Zu meiner Wales-Reise nur so viel: Wales und Pembrokeshire, wo ich nun zum dritten Mal war, bietet eine sehr attraktive und fotogene Landschaft, herrliche Steilküsten, Strände und charmante Ortschaften. Entgegen dem Ruf ist die Küche dort hervorragend und auch das Wetter ist meist besser, als erwartet. Ich kann die Region also nur empfehlen – mit und ohne Kamera!

Wie immer mit ein paar Last-Minute-Kursen und vielen weiteren Informationen rund um die Fotografie.

 

DIE THEMEN


  1. Last Minute Fotokurse
  2. Meine neue Verlags-Homepage ist online
  3. Neu: Fotoreise Lanzarote in 2020
  4. Richard Hellons Käfer-Portraits
  5. Die nächsten Kurse bei boesner sind online
  6. Peter Lindbergh ist gestorben
  7. Prämie für 2.000sten Newsletter-Abonnenten

1. Last Minute Fotokurse

Oberkirch
Viele Fotografie-Einsteiger kaufen sich teurere Fotoapparate und erwarten, dass ihre Bilder dadurch wesentlich besser werden. Meistens klappt das nicht. In dem Fotoworkshop “Der fotografische Blick”  geht es weniger um die technische als viel mehr um die gestalterische Seite der Fotografie. In Theorie und in der Praxis bei einem Fotoausflug werden wir dem Geheimnis eines guten Bildes auf den Grund gehen und  u.a. lernen, warum Bilder anders wahrgenommen werden, als die Realität und wie wir zu besseren, ausdrucksstarken Bildern kommen. Der Kurs findet am 21. und 22. Sep. 2019 jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr in meinem Studio in Oberkirch-Ödsbach statt.

Ich freue mich über Anmeldungen! Hier geht’s zum Kurs.

Baden-Baden
Der Grundlagen-Fotokurs “Digitale Spiegelreflex- und Systemkamera in der Praxis” mit Fotoexkursion zur Bedienung der digitalen Spiegelreflexkamera, den Fotobasics wie Blende, Verschlusszeit, ISO und Brennweite bis hin zur manuellen Einstellung der Kamera, um nicht weiterhin nur in der Vollautomatik fotografieren müssen, findet am 28. und 29. Sep. 2019 jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr wieder an der vhs in Baden-Baden statt. Die vhs in Baden-Baden nimmt Anmeldungen gern entgegen.

Hier geht’s zum Kurs.

boesner in Perl, Mutterstadt und Frankfurt/M.
Ende September beginnt meine dreitägige Workshop-Tour zu drei boesner-Niederlassungen in Perl, Mutterstadt und Frankfurt. boesner ist der große Künstler-Großhandel mit zahlreichen Niederlassungen in Deutschland und dem Ausland.  In Perl (30.09) und Frankfurt (02.10.) steht wieder das Thema “Die Kunst der blauen Bilder – Cyanotypie für Digitalfotografen” auf dem Programm. In Mutterstadt (01.10.) geht es um das Trend-Thema “Foto-Transfer”.

Auch hier freuen sich “die boesner’s” und ich über Anmeldungen.

Hier gibt es weitere Infos.


2. Meine neue Verlags-Homepage ist online

Seit mehreren Jahren produziere ich Wandkalender, Bücher und Postkarten mit und über Fotografie. Die meisten der Kalender sind bei Amazon erhältlich, einige der Bücher bei verschiedenen boesner-Filialen, ausserdem in meinem Online-Shop. Um das ganze noch ein wenig professioneller anzugehen, habe ich für meine verlegerischen Tätigkeiten eine neue Homepage erstellt. Dort werden meine Publikationen präsentiert, die ich in Eigenregie produziere. Gleichzeitig bekommen die von mir verlegten Publikationen nun eine ISBN-Nummer so dass sie auch über den normalen Buchhandel erhältlich sind.

Hier geht’s zur neuen Homepage “www.warkentin-newmedia.de“.


3. Neu: Fotoreise Lanzarote in 2020

Zu den schon im letzten Newsletter angekündigten Fotoreisen für 2020 nach Amrum, Lissabon, Marrokko, Rügen und Venedig kommt jetzt noch ein weiteres Ziel hinzu, das mich immer wieder begeistert: Lanzarote. Die spanische Kanareninsel ist schon häufig mein Reiseziel gewesen, insgesamt wohl schon für über vier Monate. Ich kann also sagen, dass ich die Insel schon “ganz gut” kenne! Um so mehr freue ich mich, dort wieder mal einen Workshop anbieten zu können. Der Termin steht, vom 26. Okt. bis zum 01. Nov. 2020 geht es um Landschafts-, Reise- und Architekturfotografie bei mild-sommerlichen Temperaturen und leckerer kanarischer Küche!

Weitere Infos und Anmeldung zu Workshops auf Reisen gibt es hier.

Karl H. Warkentin | WARKENTIN - FOTOGRAFIE

 


4. Richard Hellons Käfer-Portraits

In meinem STATIV LEXIKON gibt es einen neuen Know-How-Artikel. Darin geht es um Makrofotografie und Fokusstacking. Zugegeben, das ist ein Thema, in dem ich mich nicht als Eperten bezeichnen würde. Ich hatte aber das Glück, bei meinem Urlaub in Wales einen alten Freund wieder zu treffen, der diese Disziplin hervorragend beherrscht. Da Richard Hellon nicht mehr so beweglich ist wie früher, bezeichnet er sich als “arm chair photographer”, als “Sesselfotograf”. So fotografiert er also jetzt exotische Käferpräparate in seinem Makrostudio in der Wohnung mit allerlei technischen Raffinessen und der Fokusstacking-Technik. Der Artikel erklärt genau, was und wie der 91-jährige Fotograf zu seinen Bildern kommt.

Hier geht’s zum Artikel “Makro-Fokusstacking in der Praxis – Richard Hellon’s Käfer-Portraits”.

Foto: Richard Hellon

 


5. Die nächsten Kurse bei boesner sind online

Von Bremen bis Bad Reichenhall, so weit reicht mein Wirkungskreis mittlerweile, wenn es um Kurse beim großen Künstlerbedarf-Grosshandel boesner geht. Jetzt stehen die neuen Termine, Themen und Orte für Herbst und Winter 2019/20 fest. Und wieder sind es mehr geworden: mehr Termine, mehr Orte und mehr Themen, die ich in den verschiedenen Niederlassungen boesners präsentieren darf. Im einzelnen werde ich in folgenden Orten tätig sein: Augsburg, Bremen, Düsseldorf, Forstinning, Frankfurt/M., München, Münster, Mutterstadt, Perl und Witten. Termine für Karlsruhe und Leinfelden/Echterdingen (Stuttgart) folgen in Kürze.

Weitere Infos gibt es hier.


6. Peter Lindbergh ist gestorben

Der schon oben erwähnte traurige Anlass ist der Tod eines der größten Fotografen der Gegenwart. Peter Lindbergh ist nach Angaben seiner Familie am 03. September 2019 im Alter von 74 Jahren in Frankreich gestorben. Er zählt zu den ganz Großen der Fotografie, mit seinem Stil und seiner Weltanschauung hat er Fotogeschichte geschrieben. Unvergessen und weltberühmt sind seine Modefotos und Portraits, die er meist in Schwarzweiß gehalten hat. Er war kein Freund von Photoshop, viel MakeUp und dem aktuellen Jugendwahn in der Mode- und Beautyindustrie. Ihm lag viel mehr daran, die Stärke seiner meist weiblichen Modelle jeden Alters in Szene zu setzen. Die berühmtesten Modells vor seiner Kamera waren Cindy Crawford, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Naomie Campbell, Claudia Schiffer, Kate Moss und Valetta Amber, um nur einige zu nennen. Eine der letzten jungen Frauen, die er mit seiner Kamera abgelichtet hat, war die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg für das Titelbild “Forces for Change” der britischen Vogue. So schließt sich also der Kreis, 1988 begann seine große Karrire als “Supermodel-Macher” mit einem Titelbild ebenfalls auf der britischen Vogue.

Seine letzte Ausstellung hatte Lindbergh in der Kunsthalle in München vor etwa zwei Jahren. Als ich dort war, erzählte mir eine ältere Dame, die dort am Eingang die Tickets kontrolliert, sie habe Peter Lindbergh während der Vernissage zu der Ausstellung persönlich kennen gelernt. Er sei ein lieber, großer Kuschelbär, den man gerne als Großvater hätte und sie habe sich fast eine halbe Stunde mit ihm unterhalten. Völlig ohne Starallüren sei er und unglaublich sympathisch. Und das war wohl einer der gründe, warum er bei dem, was er tat so aussergewöhnlich erfogreich war. Er machte keinen Unterschied im Umgang mit Menschen, ob er sich mit Stars unterhielt oder mit einer ganz gewöhnlichen Ticket-Kontrolleurin. Er war immer der gleiche Peter Lindbergh, unverfälscht und echt.


7. Prämie für 2.000sten Newsletter-Abonnenten
Seit vielen Jahren versende ich diesen Newsletter nun schon und die Zahl der Leser steigt ständig. In Kürze erwarte ich die Anmeldung des 2.000sten Newsletter-Empfängers!

Grund genug einmal mehr danke zu sagen an alle, die sich für die Fotografie, meine fotografischen Aktivitäten und für mich interessieren. Danke auch an den Newsletter-Abonnenten, der die 2.000 voll macht: Er erhält von mir kostenlos den Bildband “made with my eyePhone”, ein Buch mit 168 Seiten voller Fotografie, die ausschließlich mit dem iPhone entstanden ist. Einzige Bedingung für den Erhalt der Prämie ist, dass die Person bisher noch nicht zu meinem Newsletter angemeldet war. Also, los geht’s: empfehlt Verwandten, Freunden und bekannten, die ebenfalls die Fotografie als Hobby haben, meinen Newsletter, so dass sie sich ebenfalls anmelden können.

Hier kannst Du den Newsletter per E-Mail empfehlen.

 

 

Teilen